Harmonie Tennenbronn - Aktuell

So einiges geboten wird beim Sommerfest des Musikvereins Harmonie Tennenbronn am Samstag 09. und Sonntag, 10. Juli 2022.

Der Samstagnachmittag steht ganz im Zeichen der Jugend.
Gefeiert werden 50 Jahre Bläserjugend im MV Harmonie sowie 5 Jahre Jugendorchester Tennenbronn.
Um 14:00 Uhr eröffnet das Jugendorchester Tennenbronn das Festwochenende. Anschließend werden die Gäste durch verschiedene Jugendkapellen unterhalten. Parallel findet ein Wettbewerb mit verschiedenen Stationen statt.
Nach der Siegerehrung um 17:30 Uhr spielt der Musikverein Lauterbach ein ca. 2-stündiges Unterhaltungskonzert.
Ab 21:00 Uhr heizt dann die Brassband „Cobrass“ den Gästen so richtig ein. Gespielt wird alles, was die Stimmung zum Kochen bringt. Von aktuellen Charthits bis hin zu bekannten Klassikern. Dabei kommt jeder Hörer auf seine Kosten.

Während der ultimativen Brass-Party können an der Harmonie-Bar wieder die beliebten Liköre und Schnäpse der Brennerei Wössner sowie sommerliche Cocktails bestellt werden.

Am Sonntag startet der Musikverein Vöhrenbach um 11:30 Uhr mit einem Unterhaltungskonzert zum Mittagstisch, wo unter anderem Braten und Spätzle auf die hungrigen Besucher wartet.
Anschließend freut sich der Musikverein Locherhof darauf die Gäste ab 13:45 Uhr musikalisch zu unterhalten.
Zum Abschluss des Sommerfests unterhält der Musikverein Mariazell ab 16:00 Uhr die Gäste auf der Remsbachhöhe.

Lichtershow_1Am Samstag, 28. Mai 2022 lud der MV Harmonie zum ersten Sommernachtskonzert Open-Air auf der Remsbachhöhe ein.

Trotz kühlen Temperaturen kamen zahlreiche Gäste der Einladung nach und füllten die Stuhlreihen auf dem Festplatz.

Eröffnet wurde das Konzert mit einem imposanten Intro welches direkt in das erste Stück „Walled City Suite“ von Christoph Walter überging. Warmgehalten durch eine Decke und Glühwein lauschten die Besucher anschließend den Klängen von Frank Sinatra, Roxette und Elvis. Bei den Uraufführungen von „Don’t shut me down“ von ABBA und „Vincent“ von Sarah Connor unterstützte die Sängerin Michelle Marber das Orchester. Ebenso wie Robert Hilser bei dem Stück „Gesegnet und Verflucht“ von Nino de Angelo.

Das Konzert war der krönende Abschluss des Projektorchesters. Bereits seit März probten elf Gastmusiker gemeinsam mit dem Orchester die Stücke für das Sommernachtskonzert. Trotz den Temperaturen ist man sich einig, dass dieses Open-Air ein voller Erfolg war und man das Projekt auf jeden Fall wiederholen will.

plakatSommernacht_1Am Samstag, 28.05.2022 veranstaltet der Musikverein Harmonie Tennenbronn ein Konzert der besonderen Art.

Unter dem Titel Sommernachtskonzert findet ein Open-Air-Konzert auf dem Festplatz beim Remsbachhof statt. Mit Licht- und Tontechnik wird der Festplatz besonders in Szene gesetzt.

Auf dem Programm stehen dabei u. a. Titel von Frank Sinatra, Tina Turner und Sarah Connor. Darunter befinden sich einige Gesangsstücke und Soli. Auch auf ein Stück aus der Gothic-Szene darf sich das Publikum freuen.

Die Proben für das Sommernachtskonzert Open-Air mit Projektorchester laufen auf Hochtouren.

Am Samstag, 07. Mai traf man sich in der Festhalle zum Probetag.

Zwischen 09:00 und 15:00 Uhr feilte Dirigent Thomas Wössner mit dem gesamten Orchester an technisch und rhythmisch schwierigen Stellen. Dabei wurde auch ein besonderes Augenmerk auf das Zusammenspiel des Orchesters gelegt.

Die Gastspieler des Projektorchesters haben sich in den vergangenen Proben sehr gut integriert. Es macht Spaß mal wieder in so einer großen Truppe zu musizieren.

Die MusikerInnen freuen sich darauf die erarbeiteten Stücke am Samstag, 28. Mai 2022 auf dem Festplatz beim Remsbachhof aufzuführen.

 

hombrechtikon                                                                                                                                                               _1Am Wochenende 30.04./01.05.22 besuchten die Musiker des Musikvereins Harmonie e.V. Tennenbronn ihre befreundete Kapelle des Musikvereins Harmonie Hombrechtikon in der Schweiz.
Bei der Ankunft am Samstagmittag wurden die Gäste musikalisch von der Spielvereinigung Hombrechtikon und Stäffa begrüßt und zu einem Apero (Umtrunk) eingeladen. Im Anschluss fand die Quartierverteilung statt. Da die Schwarzwälder privat bei den Schweizer Musikern untergebracht waren, knüpfte man schnell neue Freundschaften oder vertiefte die bestehenden.
Am Abend gestalteten die Tennenbronner den letzten Konzertteils des Musikantentreffens im Gemeindesaal Hombrechtikon und sorgen für ausgelassene Stimmung.
Nach einer etwas kurzen Nacht, in der das Wiedersehen groß gefeiert wurde spazierten alle zusammen zum Dorfmuseum und besichtigten dieses.
Nach dem Mittagessen wurde zum Abschied nochmals zusammen musiziert und der Musikverein Harmonie e.V. Tennenbronn machte sich nach einem wunderschönen Wochenende wieder auf den Weg nach Hause. In Erinnerung bleiben schöne Momente und wunderbare Freundschaften.

JHV_1Am 08. April 2022 trafen sich die Mitglieder des Musikvereins Harmonie und der Bläserjugend zur Mitgliederhauptversammlung in der Festhalle in Tennenbronn.

Nach der Begrüßung durch Daniela Laufer gedachte die Versammlung der verstorbenen Vereinsmitglieder.

Anschließend wurden die Jahresberichte der einzelnen Vorstandsmitglieder vorgetragen. Auch letztes Jahr mussten viele Veranstaltungen aufgrund der Pandemie ausfallen. Ein paar Highlights gab es dennoch. Das Zwiebelkuchenfest konnte unter 3G-Bedingungen als einzige Veranstaltung des Vereins stattfinden. Ein weiteres Highlight war der Vereinsausflug. Man startete morgens zu einer Wanderung in Rötenberg. Über schöne Waldwege kehrte man bei verschiedenen Zwischenstationen ein. Dort erfrischten sich die MusikerInnen mit kühlen Getränken und tollen Aussichten. Es folgte Anfang November der erste Auswärtsauftritt seit der Pandemie. Beim Schlachtfest der Trachtenkapelle Kniebis spielte man zum Frühschoppen. Die Stimmung war sowohl beim Publikum als auch bei den MusikerInnen ausgelassen.  Leider stiegen die Infektionszahlen anschließend wieder Woche für Woche und die Corona-Verordnungen änderten sich immer wieder. Ab November waren Proben nur noch unter 2G-Bedingungen möglich. Der Verein entschied sich dazu alle MusikerInnen vor jeder Probe zu testen. So konnten durchgängig Proben angeboten und abgehalten werden. Einige Musiker konnten leider dennoch nicht mehr an den Proben teilnehmen. Auch an ein Frühjahrskonzert „wie früher“ war so nicht zu denken. Deshalb entschied man sich für ein Open-Air-Konzert welches am 28.05.2022 auf dem Festplatz der Harmonie stattfinden soll. Kurzfristig wurde die Idee eines Projektorchesters umgesetzt und ehemalige MusikerInnen zum mitspielen eingeladen. Seit Start des Projekts sitzen 13 zusätzliche MusikerInnen in den Reihen und proben zusammen für das Open-Air-Konzert.

Romina Buchholz, 1. Vorsitzende der Bläserjugend berichtete ebenfalls über das Ausfallen etlicher Veranstaltungen. Nach erneutem Probenausfall gegen Ende des Jahres 2020 konnte ein normaler Probenbetrieb für die Bläserjugend erst wieder ab Juni 2021 stattfinden. Dennoch wurde in der Zwischenzeit einiges für die Kinder und Jugendlichen geboten. U. a. eine Zoomveranstaltung am Rosenmontag oder die „Jagd nach dem schwierigsten Instrument der Welt“ – einer Schnitzeljagd mit verschieden Stationen und Hinweisen durch Tennenbronn. Im Ziel durfte sich jedes Kind eine Nasenflöte oder ein Rasselei mit nach Hause nehmen. Beim Zwiebelkuchenfest am 03. Oktober übernahm das Jugendorchester den kompletten Unterhaltungsteil. An Sankt Martin zog man in zwei Gruppen durchs Dorf um mit Stirnlampen und ein paar Musikstücken ein wenig Licht in diese trostlose Zeit zu bringen.

Kassier Sven Emmert konnte trotz Pandemie für das Geschäftsjahr 2021 ein leichtes Plus verkünden. Wohingegen Roland Staiger für die Bläserjugend ein minimales Minus vermelden musste.

Ortsvorsteher Manfred Moosmann führte die Entlastung der Vorstandschaft herbei und lobte die Vereinsaktivitäten sowie die geleistete Jugendarbeit.

Geehrt wurden Elke Weisser, Viktoria Staiger, Eva Tilch, Kevin Brandl und Mario Staiger für 25 Jahre und Jürgen Fleig für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft. Außerdem wurde Roland Staiger für 20 Jahre Tätigkeit als Kassier sowie Gerhard Merz und Ewald Staiger für 25-jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft geehrt. Karin Rapp wurde für 50 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt.

 Alle zu wählenden Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt.