Kultur - Konzert - Kulinarisches - Komisches

Vom 29.8 - 31.08.2003 war der Musikverein Harmonie Tennenbronn auf einer Ausflugsfahrt in Thüringen, nach Schwarzburg unterwegs. Natürlich durfte auch ein musikalischer Auftritt beim Vogelschießenfest in Rudolstadt nicht fehlen. Am Freitag Morgen startete die Musikerschar mit Anhang in Richtung Thüringen. Dort angekommen wurde am gleichen Tag die Wartburg besucht. Bei der Führung staunten die Musiker über die Größe, Schönheit und Historie der Wartburg.

Anfahrt Freitag  Zu den Bildern

Am Freitag Abend konnten die Musiker im Hotel Schwarzatal in Schwarzburg bei einem Thüringer Büffet, die regionalen Spezialitäten kosten. Eine regionale Spezialität ist auch der "Baudenabend", bei dem der "Singende Wirt" mit Musik und Komik die Stimmung hoch hält. Gefeiert wurde bis in den frühen Morgen. Neben gutem Wein und Bier sprachen die Musiker auch immer mehr dem ortsüblichen Kräuterschnaps zu.

Freitag Abend  Zu den Bildern

Gestärkt durch ein gutes Frühstück wurde dann am Samstagmorgen bei einem Spaziergang die nähere Umgebung des Ortes erkundet. Ein Grill-Trabi erwartete die hungrigen Musiker zum Mittagessen, um die Spezialität des Landes - Thüringer Bratwürste - zu kosten.

Thüringen 2003 - Samstag    Zu den Bildern

Die Abfahrt nach Rudolstadt zum Vogelschießen - einem Schützenfest mit großem Rummel - fand anschließend statt. Die größte Band des Vogelschiessens - der Musikverein Harmonie Tennenbronn - unterhielt dort im großen Festzelt die Besucher am Nachmittag. Mit der stimmungsgeladenen Musikauswahl des Dirigenten, Michael Peter, Gesangseinlagen von Gerhard Merz und witzigen Einwürfen von Ewald Staiger war die Laune im Zelt stets bestens.

Thüringen - Samstag Abend  Zu den Bildern

Abends ging es dann in der Bar des Hotels noch hoch her. Klaviereinlagen von sorgten für beste Stimmung.

Gespannt waren dann am Sonntag die Musiker auf die Feengrotte in Saalfeld. Das Alaunschieferbergwerk gehört zu den farbenprächtigsten Schaugrotten der Welt. Mit Schutzumhang gewappnet, erkundeten dann die Musiker unter sachkundiger Führung die farbenprächtige Unterwelt Thüringens.

Nach so vielen wunderbaren Eindrücken machte sich dann die - zum Teil müde - Musikerschar am Nachmittag auf den Heimweg.

Thüringen 2003 - Der Sonntag    Zu den Bildern