Musikverein Harmonie Tennenbronn - Archiv 2009

Musikverein Harmonie Tennenbronn - Das Jahr 2009

Übergabe des Erlöses aus dem Kirchenkonzert an die Nachsorgeklinik Tannheim

Der Musikverein “Harmonie” Tennenbronn hatte am 20.12.2009 ein Kirchenkonzert zugunsten der Nachsorgeklinik Tannheim veranstaltet. Dieses erbrachte einen Erlös in Höhe von rund 1.180,-- €.
Die 1. Vorsitzende Daniela Laufer und Dirigent Michael Peter überbrachten am 05.01.2010 den Erlös an die Nachsorgeklinik, vertreten durch den Geschäftsführer Roland Wehrle. Daniela Laufer gab im Namen des Musikvereins der Hoffnung Ausdruck, dass durch diesen Betrag die Idee einer familienorientierten Rehabilitation in Tannheim weiter unterstützt und gefördert werden kann. Roland Wehrle bedankte sich beim Musikverein “Harmonie” für die tatkräftige Unterstützung. Er sehe hoffnungsvoll in die Zukunft und sei sich sicher, dass mit dieser Institution die Rehabilitation für schwerst chronisch kranke Kinder gefestigt werden könne. Es schloß sich noch eine kurze Führung durch die Klinik an, bei der verschiedene Einrichtungen besichtigt werden konnten, unter Anderem das erst kürzlich neu eröffnete “Haus der Hoffnung”.

Unser Foto zeigt v. l. die 1. Vorsitzende Daniela Laufer, Geschäftsführer Roland Wehrle von der Nachsorgeklinik und den Dirigenten Michael Peter.

Spende Tannheim 2009   Zu den Bildern

Kirchenkonzert 2009

Fast auf den Tag genau vor 100 Jahren wurde der Musikverein "Harmonie" Tennenbronn gegründet. Dies nahmen die Musiker zum Anlass, um am 20.12.2009 zum Abschluss des Jubiläumjahres ein Kirchenkonzert aufzuführen.

Zu Beginn des Konzert führte die Bläserjugend das Weihnachtsmusical "Die Wahl zum Tier des Jahres Null" auf. Das Musical spielt in Bethlehem. Das Jesuskind wurde geboren. Der Gemeinderat von Bethlehem soll ein Tier auswählen, das besonders gut zum neu geborenen Jesuskind passt. Viele Tiere stellen sich mit ihren besonderen Fähigkeiten vor. Die Kinder, welche in ihrem Song ein Tier darstellten, bekamen durchgängig Szenenapplaus für ihre Darbietung.

Dirigent Michael Peter legte für die Hauptkapelle mit den von ihm ausgewählten Stücken, wie „Vision in Dur“ oder dem Flöten-Solo „Meditation“ ruhige und klangschöne Titel auf, die in der Evangelischen Kirche besonders gut zur Wirkung kamen. Vom klassischen Stück „Elsa’s Procession to the Cathedral“, dem feierlichen Zug zum Münster aus Richard Wagners Lohengrin bis hin zum modernen „Indian Summer“ sorgte die "Harmonie" für ein abwechslungsreiches Programm. Auch das von dem Deutschen Ulrich Roever komponierte Stück „Highland Cathedral“, ursprüngliche eine moderne Dudelsack-Komposition und schon als Schottische Nationalhymne vorgeschlagen, wurde von den zahlreichen Zuhörern begeistert aufgenommen.

Kirchenkonzert 2009   Zu den Bildern

Theater 2009 Suppenhenne sucht Traummann

Die Zuschauer der beiden Vorstellungen des Harmonie-Theaters am Samstagabend und Sonntagnachmittag des 1. Advents mussten wieder einmal mehr Tränen lachen. Es wurde verkuppelt, gekämpft  und geküsst. Regisseur Jürgen Wälde hat mit der Wahl des Theaterstücks „Suppenhenne sucht Traummann“ und der überaus gelungenen Besetzung aller Rollen einen Volltreffer gelandet.

Karl Hase (Volker Bühler) fahndet für seine zwei Töchter (Regina Staiger und Sabrina Schütz) per Zeitungsannonce nach Ehegatten. Da er weiß, wie widerspenstig seine zwei „Suppenhennen“ sein können, sucht er für sich selbst ebenfalls noch eine Frau. Als nun die Bewerber auf dem Hof eintreffen, geht es rund. Die „Suppenhennen“ verkleiden sich aufs Unmöglichste, weil sie nicht per Zeitungsanzeige verkuppelt werden möchten. Zu spät erkennen sie jedoch, dass mit „Sexy Rexy“ (Christian Schütz) ein Supertyp  Interesse zeigt.
Karl Hase verkleidet sich als Frau, um seine heiratswilligen Kandidatinnen zuerst einmal anonym betrachten zu können und ist nicht schlecht überrascht, als seine Nachbarin Else Liebtoll (Erika Wolf) mit Sohn Theo (Stefan Wolf) sich für die Heirat bewerben. Sohn Theo wird jedoch recht schnell von Mimi (Erika Staiger-Benz) verführt, die ursprünglich von den Töchtern des Hauses als Hilfe zur Auswahl der Bewerber hinzugezogen wurde.
Da Else Liebtoll sich interessiert zeigt, die „Schönheitskuren“ von Karl Hase mitzumachen, zeichnet sich auch dort schon bald das Eheglück ab.
Die Turbulenzen nehmen ihren Verlauf, als mit zwei  weiteren Heiratsanwärtern, der „barocken Schönheit“ Gundula Langdarm (Stephanie Weisser) und dem Altwarenhändler Horatio Trödel (Tobias Breithaupt),  sich ein weiteres Paar findet.
Das Happyend ist perfekt, da „Sexy Rexy“ und dessen Zwillingsbruder Ted, welcher als Notfallarzt auf den Hof gerufen werden musste, sich mit den Töchtern des Hauses zur Zufriedenheit aller Beteiligten arrangieren können.

Sämtliche Spieler überzeugten durch gekonnte Mimik, Tempo und hervorragende Maske (Doris Storz).
Dass "Suppenhühner" auch in der Tennenbronner Festhalle für Hochstimmung sorgen, zeigte der langanhaltende Applaus beim Fallen des Theatervorhangs.
Für die das enorm große Engagement von Regisseur Jürgen Wälde, erhielt dieser von seiner Theatergruppe als Dank ein Geschenk.

Theater 2009  Zu den Bildern

After Wedding Party Stefanie und Andreas Bühler

Am Samstag, den 24.10.2009 luden Stefanie und Andreas Bühler zu einer "After Wedding Party" ein. Das frisch vermählte Hochzeitspaar hatte als Dankeschön für das Musizieren am Hochzeitstag in die Waldauschänke eingeladen. Von der Bachwirtschaft wanderten die Musiker zur Ruine Waldau. Dort wartete auch schon ein großes Vesperbuffet auf die hungrigen Musiker. Es entwickelte sich ein lustiger Abend zu dem, neben ein paar Schnäpsen, auch noch ein Spiel der "Harmonie" beitrug. Stefanie und Andreas durften zusammen mit ihren Satzkollegen eine Theater-Version von "Romeo und Julia" aufführen.

After Wedding Party Stefanie und Andreas Bühler   Zu den Bildern

Zwiebelkuchenfest 2009

Das herrlich warme Herbstwetter meinte es dieses Jahr gut mit dem Musikverein „Harmonie“ am Tag der Deutschen Einheit.  Zahlreiche Besucher nutzten noch mal die Gelegenheit bei strahlendem Sonnenschein vor der Remsbachmühle im Freien zu sitzen,  den Zwiebelkuchen, Neuen Wein und flotte Blasmusik zu genießen. Regina Staiger sorgte am Nachmittag mit der Jugendkapelle der „Harmonie“ eine gute Stunde lang mit jugendlich frecher  Blasmusik für Stimmung.

Die „Harmonie“ verzichtete bei Ihrem Jubiläumsfest im Sommer auf das Verteilen von Gastgeschenken an die teilnehmenden Vereine und spendete statt dessen 350 € an den Förderverein St. Franzikus aus Heiligenbronn. Daniela Laufer überreichte beim Zwiebelkuchenfest die Spende an den Vorsitzenden  des Fördervereins.

Auf Grund der Umschaltung des Stromnetzes verteilten die Stadtwerke Schramberg Gutscheine für Speisen und Getränke an die Gäste. Der große Besucherandrang führte dann auch dazu, dass bald alle 47 Zwiebelkuchen von Zwiebelkuchenbäcker Hans-Jörg Bühler verzehrt waren.
Die Hauptkapelle der Harmonie spielte zum Abschluss noch zur Unterhaltung auf.

Zwiebelkuchenfest 2009    Zu den Bildern